06/23/13
neues_rathaus

Ein weiteres “i-Tüpfelchen”

Die Absage des tradtionellen uni.fest wegen städtischen Widerstands lässt den Unmut – nicht nur der Studenten – wachsen.

 

Musik bis 23 Uhr und die generelle Sperrstunde ab 24 Uhr: Das wären die Bedingungen für das diesjährige uni.fest am 5. Juli rund um den Burgershof (zwischen Austraße, Heumarkt und Stangsstraße) gewesen. Deshalb hatte es die Universitätsleitung schweren Herzens vor Kurzem absagen müssen, es wäre finanziell einfach unverhältnismäßig gewesen. „Im Gepäck“ sozusagen wurde auch das Alumni-Fußballturnier am folgenden Samstag abgesagt, denn ohne den Anlass des uni.festes kommen nun auch die Kicker aus der Ehemaligen-Schar nicht mehr.

Continue reading

05/10/13
1161_taxi_161

Kolummne: Teil 2

„Bamberg und seine Studenten” – Die gelbe Gloria

Die ersten Tage des Unialltags und Uni-unalltags sind geschafft, alte Hasen finden sich wieder, dazwischen gesellen sich ein paar Neulinge – manchmal aus den ersten Fachsemestern (dank wegweisender Ideen aus dem Kultusministerium des Öfteren 17-Jährig. Die zweite Frage nach dem obligatorischen „Und was studierst du?“. …lesen Sie mehr>>>