Heimat auf möglichst vielen Stufen

„Aus und für Franken“ ist das Motto der herzschild Souvenirs, deren Zielgruppe vor allem die Franken selbst sind. Auch die Produktionsstufen finden größtenteils in der Region, aber bewusst innerhalb Deutschlands statt.

 

Buttons, Schlüsselanhänger, Gruß- und Postkarten bilden den Schwerpunkt der herzschild- Produkte. Die Gründerinnern des jungen Unternehmens, Anja Bemann und Christina Schäferkord, mit Sitz in Bamberg bekennen: „Wir lieben die Gegend Deutschlands, wo aus einem „G“ oft ein „ch“ wird. Wo man Wein aus Flaschen trinkt, die einen sehr eigenartigen Namen haben. Und wo man einen Bezug zur Heimat hat, den keiner versteht, der nicht schon einmal hier gewesen ist.“


Hieraus entstand auch die Idee, dass man dieses Gefühl für Heimat sicher auch gerne mit nach Hause nehmen möchte. Daraus trinkt. Davon isst. Darüber schmunzelt. Oder es vielleicht sogar verschenkt. Und immer wieder gerne an die „Gechend“ denkt, wo es nun mal am schönsten ist: Franken.
So haben sie sich auch eine ganz besondere Zielgruppe ausgesucht:  „Unsere Zielgruppe ist sicherlich in erster Linie der Franke. Aber natürlich auch Touristen. Mit den herzschild-Souvenirs wollen wir quasi den Regionalstolz untermauern und auch den Touristen zeigen, dass Franken ganz eigene Spezialitäten/Bräuche jenseits der Weißwurst-Grenze pflegt“, geben Anja Bemann und Christina Schäferkord an.

Heimat: außen und innen

 
Entsprechender Blickfang ist so auch  das „visuelle Herzstück“ der herzschild- Produkte: der fränkische Rechen, das oftmals als „Wappen Frankens“ betitelte Objekt.
Doch nicht nur „nach außen hin“ ist Franken präsent, auch schon „im Inneren“ des Unternehmens wird „Heimat“ groß geschrieben:
Der Einbezug der Region spielt bei der Herstellung und Verarbeitung unserer Produkte eine wesentliche Rolle. Der Großteil der herzschild Souvenirs wird regional produziert.
Das „Bamberger KulTOR“ fragte nach diesem „Großteil“:
„Als die Idee zu den Souvenirs entstand, war uns von Anfang an wichtig, dass diese authentisch sind! Neben dem Umgang mit fränkischen Symbolen/Traditionen/Dialekten fanden wir es nur konsequent die Region auch bei der Umsetzung mit einzubeziehen.
Daraus entstand auch unser Leitspruch: Aus und für Franken, der als besonderes Prädikat diejenigen Produkte auszeichnet die in der Region produziert werden. So lassen wir beispielsweise unsere Postkarten/Grußkarten in Nürnberg drucken, die Buttons beziehen wir aus Oberfranken und unsere neuestes Produkt die Filzschlüsselanhänger werden in einer oberfränkischen Textil-Manufaktur genäht und erhalten auch in Bayern ihre herzschild-Veredelung. Grundsätzlich wollen wir alle Produkte innerhalb Deutschlands produzieren lassen, einen fränkischen/bayrischen Produktioner ziehen wir aber sicherlich immer vor. Nach unserer bisherigen Erfahrung wird dieser Aspekt sowohl von den Händlern als auch den Kunden geschätzt und positiv bewertet.“

Leben in Franken schafft Ideen

schluesselanhaenger.php
Und wie beeinflusst das Leben in Franken die Gestaltung der Produkte?
„Anregungen holen wir uns von Überall! Wir gehen mit offenen Augen durch die Welt. Dabei haben wir schon eine Menge neue Produktideen gesammelt und Entwürfe gemacht. Am liebsten möchten wir jede Woche neue Produkte angehen, aber natürlich müssen wir erst einmal schauen, wie groß die Nachfrage ist. „
Natürlich sind viele der Souvenirs in Franken erhältlich. Neben Händlern in Nürnberg und Würzburg findet man die herzschild- Produkte in Bamberg beispielsweise im Mohrenhaus an der Oberen Brücke.

04.07.2013/ ct

Die Gründerinnen von herzschild, Anja Bemmann und Christina Schäferkord, sind seit ihrer Würzburger Studienzeit im Herzen Fränkinnen. Nach dem Abschluss in Kommunikationsdesign arbeiteten beide in Münchner Designbüros, bevor sie im Jahr 2012 herzschild, Atelier für Gestaltung, gründeten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>